Hotel Wittelsbacher Hof Garni am Ammersee

Mehr als ein Gast: "Urlaub wie bei Freunden"

Ausgezeichnet für Sauberkeit

Der GastroManagementPass zeichnet Hotels im Bereich der Hygiene für ihre Leistungen aus.

Eines ist im Urlaub ganz wichtig: Man möchte ein sauberes Zimmer haben, vor allem ein ordentlich gereinigtes Bad ist wichtig. Nur so fühlt man sich wohl. Außerdem möchte man ein gutes Gefühl dabei haben, wenn Speisen aus Bereichen serviert werden, in die man als Gast nicht einsehen und deren Sauberkeit feststellen kann: Den Küchen. Bei uns können Sie sicher sein, dass wir in diesen beiden Bereichen und im gesamten Haus äußerst selbstkritisch, akribisch und penibel sind, wenn es um Sauberkeit geht. Trotzdem kann der Hotelier einem ja viel erzählen. Deswegen haben wir unsere Reinlichkeit und Kompetenzen in anderen Bereichen von einer unabhängigen Instanz von außen überprüfen lassen: Dem GastroManagementPass (GMP). Zur konkreten Erläuterung, zitieren wir den GMP selbst:

"Der GastroManagementPass (GMP) ist ein Instrument zur Sicherung der bestehenden Hygiene- und Qualitätsstandards unserer Branche. Er soll dem Endverbraucher vermitteln, dass ein GMP-zertifizierter Betrieb qualifiziert ist und in den Bereichen Hygiene, Recht, Unternehmensführung und Service- Qualität nachhaltig fundierte Kenntnisse aufweisen kann. Im Vordergrund steht dabei die Qualifizierung und die kontinuierliche Fort- und Weiterbildung. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitern gilt es für jeden Unternehmer bereits vorhandene Kompetenzen und Qualifikationen im Betrieb sichtbar zu dokumentieren und ggf. Weiterbildungsmaßnahmen zu ergreifen um somit die für den GMP erforderlichen Punkte zu erlangen."

Neben dem GMP erfolgt zudem mehrmals jährlich eine unangekündigte staatliche Prüfung der Hygiene.

Ihre Familie Wiesheu und alle Mitarbeiter des Hauses

(Auf dem Bild: Auszeichnung mit dem GMP im Jahr 2012 (von links nach rechts): Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel, Geschäftsführer des
Hotel Wittelsbacher Hof Anja und Franz Wiesheu und BHG-Präsident Ulrich N. Brandl)


<< Zurück zur Startseite